Heimfürsprecher

Das Heimgesetz garantiert Menschen, die in einer Senioreneinrichtung leben, die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Angelegenheiten des Heimes.

Ein Heimfürsprecher wird immer dann berufen, wenn sich in einer Einrichtung nicht mindestens drei Freiwillige finden, die gemeinsam den Heimbeirat bilden. Als Heimfürsprecher kommen sowohl Bewohner als auch deren Angehörige oder Betreuer in Frage.

Die Heimfürsprecher sind Vermittler und Bindeglied zwischen der Einrichtungsleitung und den Bewohnerinnen und Bewohnern. Heimträger und Leitung sind verpflichtet, die Heimfürsprecher vor mitbestimmungspflichtigen Entscheidungen anzuhören.

 

Auszug der Aufgaben eines Heimfürsprechers:

  • Anregungen und Beschwerden von Bewohnerinnen und Bewohnern entgegenzunehmen und erforderlichenfalls durch Verhandlungen mit der Leitung oder in besonderen Fällen mit dem Träger auf ihre Erledigung hinzuwirken
  • Maßnahmen des Heimbetriebes, die den Bewohnerinnen oder Bewohnern des Heims dienen, bei der Leitung oder dem Träger zu beantragen
  • Eingliederung der Bewohnerinnen und Bewohner in dem Heim zu fördern
  • Mitwirkung bei Maßnahmen zur Förderung einer angemessenen Qualität der Betreuung

 

Für die nächsten 2 Jahre, wurden folgende Personen berufen:

Herr Bauer Leonard  

1935 in Biesenhard geboren, ging es nach der Schulzeit in die Lehre. Sowohl als Metzger, als auch als Landwirt hat sich Herr Bauer in Biesenhard, wie auch im weiteren Umkreis einen Namen gemacht.

Seit 2019 wohnt Herr Bauer nun in Eichstätt, und ist in unserer Spital- Gemeinschaft als motorisierter Rennfahrer gut bekannt.

 

 

 

 

Herr Eichenseer Max

Geboren im Jahr 1945 in Eichstätt, wo ich auch meine Kindheit verbrachte. Nach meiner Ausbildung studierte ich Maschinenbau am Ohm-Polytechnikum in Nürnberg. Im Anschluss wurde ich für eineinhalb Jahre zum Grundwehrdienst nach Amberg eingezogen.

Beruflich führte mich meine Begeisterung für Luftfahrttechnik zur MTU Aero Engines, bei der ich 37 Jahre lang an der Entwicklung von Flugtriebwerken für Hubschrauber und Kampfflugzeuge in leitender Funktion tätig war.

Auch in meiner Freizeit lässt mich die Leidenschaft fürs Fliegen nicht los, weshalb ich seit über 50 Jahren aktives Mitglied im Eichstätter Fliegerclub bin. Außerdem unternehme ich sehr gerne Bergwanderungen und meine liebste Freizeitaktivität ist Skifahren. Ich bin seit Jahren Mitglied beim DAV Sektion Eichstätt, wo ich mich aufgrund meiner handwerklichen Fähigkeiten gerne aktiv einbringe.

 

 

Alle Bewohnerinnen und Bewohner des Spitals können sich mit ihren Anliegen und Wünschen vertrauensvoll an die Heimfürsprecher wenden.  Für Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne auch telefonisch unter 08421/93 77-0 zur Verfügung.

das Heilig-Geist-Spital auf Facebook Facebook.de